Leben auf 6738 Meter scheint möglich

Säugetiere, die auf 6738 Metern Höhe leben? Geht das wirklich? Die Antwort ist Ja!

Hoch oben in den Bergen ist das Leben zwar hart. Unmöglich ist es aber nicht! Vor kurzem entdeckten Forscher eine Blattohrmaus auf dem Gipfel des nordchilenischen Vulkans Llullaillaco, höher wurde bisher noch kein Säugetier gesichtet. Die Anpassungsfähigkeit von Säugetieren an die Lebensbedingungen in so großer Höhe, wurde also bislang unterschätzt, denn den Mäusen ist es trotz der extremen Bedingungen gelungen, sich an die Kälte und den geringen Sauerstoffgehalt der Luft in der Höhe zu gewöhnen.

Unklar ist allerdings noch, was die Maus frisst, denn 6738 Meter sind immerhin knapp 2000 Meter oberhalb der Vegetationsgrenze! Grüne Wiesen und Pflanze sind hier weit und breit nicht zu finden. Die Natur kann also ganz schöne Wunder hervorbringen! Oder sie war vielleicht unbemerkt bei uns zur Akklimatisierung…

Weitere Infos dazu findet ihr hier: https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/blattohrmaus-bricht-hoehenrekord-erstmals-saeugetier-in-6700-meter-gesichtet-a-e06cf3d9-84b2-4f27-b9b1-da878ed5564a

Titelbild: Klaus Rudloff/biolib.cz

Leave a Comment