24 Stunden für die Vierlinge – eine Spendenaktion

Heute möchten wir euch auf eine ganz besonderes Aktion unserer Team-Hypoxicum-Athletin Tina Hitzenberger aufmerksam machen.

Ihre Idee ist außergewöhnlich und wir haben beschlossen, sie bei dieser Spendenaktion tatkräftig zu unterstützen.

Um was geht`s? Tina`s große Leidenschaft ist das Trailrunning. Jedoch durfte sie diesen Sport aufgrund einer Krankheit sehr lange nicht ausüben. Ihre ersten Schritte zurück in ein gesundes Leben machte sie auf den Feuerkogel, einem 1592m hohen Berg am Traunsee in Oberösterreich. Von da an hatte sie das Trailrunning-Fieber gepackt und schnell wurde der Feuerkogel zu ihrem absoluten Lieblings-Hausberg.

Diese Trainingsstätte, die Tina schon fast als ihr „Wohnzimmer“ bezeichnen könnte, brachte sie auf ein neues Level. In den folgenden Jahren gewann sie Titel um Titel. Tina darf sich heute u.a. Österreichische Staatsmeisterin im Ultratrail nennen. 

Bei diesem Rennen lernte sie neben ihrem Verlobten einen weitern besonderen Menschen kennen. Und zwar eine Frau, die an einer Labstelle (in Deutschland würden man Versorgungstelle sagen) des KAT100 Ultratrails die Läufer versorgte. Es war die zweite Nacht des Wettkampfs und Tina konnte jede Hilfe gut gebrauchen. Die junge Mutter hat sich, beeindruckt von der Leistung der Teilnehmer, ganz selbstlos um die Läufer gekümmert. Und dies in ihrer Freitzeit, obwohl sie zuhause selbst als „Helferin“ aktiv ist.

Es stellte sich nämlich heraus, dass diese Frau Mutter von Vierlingen ist, die im Juli 2010 nach knapp 24 Wochen Schwangerschaft zur Welt kamen. Lange war nicht klar, ob die vier Mädchen überleben würden. Nach weiteren 17 Wochen im Krankenhaus durften aber alle vier pünkltich zu Weihnachten nach Hause. Die Zeit des Leidens war jeodch leider noch nicht vorbei. Die Mädchen benötigten Sauerstoff-Beatmung und Magensonden und die Familie hatte alle Hände voll zu tun. 

Heute sind die Mädchen 10 Jahre alt und trotz körperlicher und geistiger Einschränkungen aufgrund der Frühgeburt und der Hirnblutungen unglaublich fröhlich und erstaunlich selbstständig. Ein im Jahre 2012 geborener Sohn macht die Rasselbande komplett.

Tina durfte miterleben, wie aufopferungsvoll diese Mama sich seit der Geburt um ihre Kinder kümmert. Ihr unermüdlicher Einsatz ist bewundernswert. Denn die Mädchen benötigen ihre Mama noch mehr als gleichaltrige, gesund geborene Kinder.

Nun möchte Tina zwei Dinge vereinen: Erstens schwebte ihr schon lange vor, den Feuerkogel 24 Stunden lang hoch und runter zu laufen. Und zweitens möchte sie der jungen Mutter, mit der sie eine ganz besondere Freundschaft verbindet, etwas zurückgeben. 

Tina sagt dazu selbst: „Die tägliche Hilfe kostet sehr viel Geld. Und deshalb habe ich beschlossen, das zu tun, was ich wohl ganz gut kann: Laufen! Und zwar auf den Berg, der für mich eine große Bedeutung hat. Ich laufe so lange und so weit, wie meine Beine mich über 24 Stunden tragen werden. Dabei freue ich mich und vor allem die Familie der Mädchen ganz besonders über jede einzelne Spende!“

Spenden könnt ihr hier:

Tina Hitzenberger

IBAN: AT80 3451 0890 0573 7010

Verwendungszweck: „24h für die Vierlinge“

 

Alle weiteren Infos bekommt ihr auf Tina`s Website: www.trail-yoga-and-more.at 

oder auf ihrem Blog: www.trail-yoga-and-more.at/mein-blog/

Leave a Comment