View Post

ISABEL S.

In by flavio

Lieber Flavio, deine hochqualifizierte, professionelle und erfahrene Anleitung bzw. Begleitung beim Höhentraining war meine wichtigste Reisevorbereitung. Hat mir im Vorfeld schon gute Laune gemacht und meine Vorfreude gesteigert. Ich habe mich sehr verantwortungsvoll und individuell betreut gefühlt.  Deine herzliche und persönliche Art auf die Bedürfnisse deiner Klienten einzugehen ist wohltuend.  Unsere drei Wochen Anden konnte ich völlig ohne Kopfschmerzen und …

View Post

ANGELIKA O.

In by flavio

Liebes Höhentraining Team, wie bereits bei meinen letzten Touren in Nepal, habe ich auch dieses Mal wieder auf mein Höhentraining gesetzt . Ich habe am Sonntag den 17.02.2019 um 8.00 Uhr den Uhuru Peak 5895m, den höchsten Punkt des Kilimanscharo erreicht . Mir ging es körperlich einfach super, keinerlei Anzeichen von Höhenkrankkeit . Auch bei meinen nächsten Touren werde ich bei …

View Post

KIRSI H. & MARTIN S.

In by flavio

Lieber Flavio, überraschend fit und vor allem gesund sind wir zurück von unserem Abenteuer zum Little Mount Meru (3820 m) und Kilimandscharo (Gilman’s Point 5685 m). Dank des Höhentrainings konnten wir die Reise in vollen Zügen auskosten und hatten auch in höheren Lagen nicht mit Problemen zu kämpfen. Ab 3100 m haben wir einige Abenteurer getroffen, die den Aufstieg vorzeitig …

View Post

ANNELISE H. & ALBRECHT Z.

In by flavio

Lieber Herr Mannhardt, um sicher zu sein, kein Hemmschuh während  unserer Ecuadorreise  für unsere Wandergruppe zu sein,  hatten wir bei ihnen ein 15-tägiges Höhentraining absolviert. Dank dieser Vorbereitung gab es für uns, trotz fortgeschrittenen Alters (80/76 Jahre), keinerlei Höhenprobleme im Gebiet des Chimborazo. Wir erreichten mühelos Höhen von 4200 bzw. 5200 Höhenmeter. Unseren Bergfreunden werden wir sie gern weiterempfehlen. Ihnen …

View Post

CARMEN B.

In by flavio

Ich hab es geschafft! Heute Mittag nach 7 Tagen vom Kili zurückgekommen. Es war wirklich der Wahnsinn!!! Hatte bis auf den Abstieg nach der Summit Nacht fast garkeine Probleme mit der Höhe, mir ging es echt super 🙂 Danke für die Unterstützung und die ganzen Tipps!

View Post

HELMUT B.

In by flavio

Hallo Herr Mannhardt, Am 03.01.19 habe ich den Ventimilla Gipfel, 6228m, des Chimborazo erfolgreich bestiegen. Die Besteigung war auf Grund der Steilheit konditionell für mich sehr fordernd. Mit der Höhe hatte ich aber auch diesmal wieder, wie schon am Kilimandscharo und am Gokyo Peak, keine Probleme. Keinerlei Kopfschmerzen, Übelkeit oder sonstige Anzeichen von Höhenkrankheit. Vielen Dank für die gute Vorbereitung …

View Post

GEORG K.

In by flavio

Am 01.01.19, 08.00h morgens, habe ich mein großes Ziel, den Uhuru-Peak des Kilimandscharo, 5.895 m hoch, erreicht. Viele Faktoren haben zum Erfolg beigetragen, starker Wille, sehr gute Fitness, detaillierte Planung und nicht zuletzt der hervorragende Trainingsplan und der Support sowohl im Höhentrainingstudio in München und final dann zu Hause, haben mich zu meinem Ziel gebracht, danke, lieber Flavio, dass Du …

View Post

DORIS S. & MARTINA N.

In by flavio

DANKE an das super Team – mit Eurer professionellen Hilfe sind wir gut vorbereitet und sehr optimistisch nach Nepal Richtung Himlung aufgebrochen. Wir hatten eine tolle Betreuung, Beratung durch Euch und es gab immer wieder ein aufmunterndes Wort, wenn das passive Training am Ende dann doch langsam zäh wurde … Namaste Martina & Doris

View Post

SINA B.

In by Nordin

Lieber Herr Mannhardt, ich bin aus Nepal zurück und möchte mich für das erfolgreiche Höhentraining bedanken. Vom Nutzen des Trainings bin ich nun vollends überzeugt. Denn ich bin bestens akklimatisiert auf Mera Peak (6.476 m) und Island Peak (6.189 m) gestiegen. Keine Kopfschmerzen, keine Übelkeit. Trotz der Kürze der Reise und des entsprechend zügigen Aufstiegs in große Höhen habe ich …

View Post

MARIO S.

In by Nordin

Bei der ärztlichen Höhenberatung wurde mir ein Training im Institut für Höhentraining empfohlen. Zur Vorbereitung auf meine Radreise zum Mount Everest habe ich ein passives und aktives Training absolviert, um bereits vorakklimatisiert in Tibet anzukommen. Die Radreise mit einer maximalen Höhe von 5300m habe ich fast ohne Symptome überstanden und habe mich durch dir Vorbereitung sicherer gefühlt.